Sonderung

Die Sonderung ist eine spezielle Form der Flurstückszerlegung und wird hauptsächlich im Rahmen von größeren Erschließungsmaßnahmen durchgeführt. Die Berechnung neuer Flurstücksgrenzen erfolgt über vorliegende Planungsunterlagen.
Bei einer Sonderung wird auf örtliche Vermessungen verzichtet und eine Abmarkung neuer Grenzpunkte wird zunächst zurückgestellt oder ganz vernachlässigt.
Eine Sonderung ist kostengünstiger und zeitsparender als eine klassische Flurstückszerlegung. Leider weist das Liegenschaftskataster einige Kriterien als Vorraussetzung auf, sodass die Sonderung nur in Ausnahmefällen durchgeführt werden darf.

Referenzen